Start Strände Alonnisos Strände
Die schönsten Strände auf Alonnisos

Da Alonnisos eher Kies- statt Strandstrände aufweist, wurde die Insel nicht von Immobilienhaien in Beschlag genommen und bietet heute Erholung pur statt Massentourismus. Dennoch verfügt die Insel über eine Reihe von malerischen Stränden. Als besonders schön gelten Milia und Chrisi Milia, Agois Dimitrios und Kokkinokastro. Letzterer begeistert seine Besucher durch seine rötliche Farbe. Vor der Küste können Sie entspannt schwimmen, schnorcheln, tauchen, fischen, windsurfen und segeln. Das Wasser ist kristallklar und in dieser Gegend besonders sauber, was an der fehlenden Industrie und der geschützten Umgebung des Meeres-Nationalparks liegt. Wenn Sie ungestört sonnenbaden möchten, ist Alonnisos für Sie ideal. Die Insel verfügt über unzählige reizende Buchten und Grotten, wo Ihnen höchsten Schildkröten und Tauben Gesellschaft leisten.

 

Die Strände auf Alonnisos: einsam gelegene Buchten und Grotten

Die schönsten Strände liegen an der Ostküste von Alonnisos. Das kleine Vótsi lockt mit seinem glasklaren, türkisblauen Meer ebenso wie der kleine Fischerhafen Stení Vála. Dazwischen liegt einer der beliebtesten Strände von Alonnisos, eingerahmt von einer steilen orangefarbenen Felszunge.

 

Kokkinókastro
Der wundeschöne Kiesstrand liegt am gleichnamigen roten Kliff in einer türkisfarbener Lagune. Hier befindet sich neben einem Volleyballnetz auch eine Beach-Taverne.